Vernetzung als Chance für das Gesundheitswesen

Der rasche Wandel im Gesundheitswesen stellt alle Beteiligten vor neue Herausforderungen. Ärzte, Kliniken, Ärztehäuser und auch alle anderen Akteure im Gesundheitswesen werden mit neuen rechtlichen und politischen Vorgaben konfrontiert, auf die es zu reagieren gilt. Hinzu kommt die generelle hohe Veränderungsgeschwindigkeit in der modernen Gesellschaft durch IT-Vernetzung und die Schnelligkeit des Fortschritts, die zu einer Veränderungsstabilität von nur drei bis fünf Jahren führt.

Vernetztes Handeln ist deshalb das Gebot der Stunde für eine neue aufgeschlossene Arztgeneration. Vernetztes Handeln setzt dabei Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und vernetztes Denken voraus. Vor diesem Hintergrund ist die Vernetzung heute eine der größten Herausforderungen aber auch eine der größten Chancen im Gesundheitswesen.

Durch die Liberalisierung des Berufs- und Vertragsarztrechtes wurden sowohl der Ärzteschaft als auch den Klinikbetreibern weitreichende Gestaltungsmöglichkeiten eingeräumt, um die Verzahnung der bisher sehr streng getrennten Bereiche zu ermöglichen.

So sind in den vergangenen Jahren eine Reihe von fachübergreifenden Strukturen entstanden.

Neben der klassischen Struktur Hausarzt, Facharzt, Krankenhaus entstehen fachübergreifende (z.B. uro-gynäkologische, uro-radiologische, uro-onkologische), sektorübergreifende (ambulant-stationäre), regionale und überregionale Kooperationen.

In unserer urologischen Netzwerk Organisation Dr. med. Weber & Kollegen nutzen wir seit 2005 diese Wege, um auf dem Gebiet der Urologie und den angrenzenden Fachgebieten den Patienten weiterhin medizinischen Fortschritt anzubieten und die begrenzten Ressourcen zu überwinden. Die UNO – Urologische Netzwerk Organisation® setzt sich aus 7 Praxen mit 10 niedergelassenen Fachärzten für Urologie zusammen. Mittlerweile erstreckt sich die Zusammenarbeit auf die Fachgebiete Gynäkologie, Radiologie, Strahlentherapie und Labormedizin.

Unser Ziel ist eine Verbesserung der Patientenbetreuung durch Bündelung und Ausbau von Kompetenzen. Wir möchten die Beratung der Patienten im Versorgungsgebiet der kooperierenden Urologen stets auf dem neuesten Stand der medizinischen Erkenntnis halten, moderne Untersuchungsverfahren und Techniken nutzen, alle wissenschaftlich geprüften, anerkannten und verfügbaren Therapieverfahren anbieten und zugänglich machen, Doppeluntersuchungen und unnötige Wege durch innovative Informationstechnik ersparen.

Wir erreichen dies mit wissenschaftlichen Fortbildungen, fachlichen Schwerpunktbildung, durch eine kontinuierliche interne und externe Qualitätssicherung und durch eine Verbesserung der Kommunikationswege. Hier setzen wir auf eine elektronische Vernetzung der Arztinformationssysteme, auf eine zentrale digitale Patientenakte, Schnittstellen mit Krankenhausinformationssystemen sowie neuerdings durch ein webbasiertes Ressourcen- und Patientenbuchungsportal.

Hier nutzen wir bereits in einigen Praxen die Plattform samedi, die in einer zweijährigen Feldforschung und in enger Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Fachärzten entwickelt wurde und seit 2008 im Einsatz von Praxen, Ärztenetzen und Kliniken ist. Die Vernetzungslösung (Online-Assistenz) des Anbieters Samedi GmbH (Berlin), als Patientenbuchungsportal und Überweisersystem, fördert die Kommunikation und den Austausch zwischen Ärzten, Kliniken und Patienten

Als moderne Vernetzungslösung unterstützt uns die Internet-Software bei den modernen Anforderungen des „Unternehmen Arztpraxis“: Online-Terminbuchungssystems, Praxisablaufsteuerung, Ressourcenplanung, und Überweisersportal. Wir können auf www.samedi.de ohne zusätzliche Hardware gemeinsam unsere Arbeitsabläufe und Ressourcenplanung steuern, ein Online-Buchungssystem mit bestimmten Regeln für Überweiser-Ärzte und Patienten aufsetzen und weitere vielfältige Möglichkeiten der Zusammenarbeit im Ärztenetzwerk und Patientenmanagement realisieren. Dabei können wir auch unsere Überweiser einbinden, ohne dass diese hierfür zusätzliche Hard- oder Software anschaffen müssen. Die Überweiser erhalten aufgrund unserer Einladung eine einfachere kostenlose Version und können sofort nach unserer Autorisierung starten.

Mit dem Online-Patientenportal von samedi können wir auch unsere Patienten umfassender in den Behandlungsprozess mit einbeziehen, indem zu den Arztterminen auf Wunsch behandlungsspezifisch ergänzende Informationen und Erinnerungen per E-Mail und SMS zugesandt werden können. Auf diese Weise steht uns und den Patienten das gleiche Werkzeug zur Behandlungsplanung zur Verfügung. Dies wird im Hinblick auf die sich immer weiter entwickelnde individualisierte Medizin von zunehmender Bedeutung sein. Stichwort sei hier die Betreuung von onkologischen Patienten, deren Führung durch die diversifizierten Behandlungsoptionen eine Herausforderung für jede onkologisch qualifizierte Praxis darstellt.

Einen besonderen Stellenwert bekommt dadurch auch das Thema Qualitätsmanagement aus standortübergreifender Sicht, da die Komplexität der Ablaufe und Anforderungen mehrerer medizinischer Standorte berücksichtigt werden müssen. Im Besonderen stellt sich die Frage, wie die jeweiligen Qualitätsstandards unterschiedlicher Praxen in der Zusammenarbeit eingehalten werden können. Auch hier bieten sich IT-Lösungen an, die die Praxen in der Administration der Zusammenarbeit deutlich entlasten.

Qualitätsmanagement, auch und besonders in der standortübergreifenden Zusammenarbeit der Ärzte, wird auf der Basis der Web2.0-Informationstechnologie ermöglicht, da auf einer solchen Plattform gewährleistett wird, dass alle Teilnehmer zeit- und raumunabhängig interagieren können. Damit läßt sich über die Grenzen einer Praxis hinweg die Behandlungsqualität sicherstellen und ein standortübergreifendes Qualitätsmanagement verwirklichen. Die Ziele einer Praxis – optimale Leistungserbringung und Patientenzufriedenheit – werden damit über die bisherigen Maßstäbe hinaus erreicht.

Die Kommunikations- und Informationstechniken haben in unserer urologischen Ärztepartnerschaft einen Stellenwert als Werkzeug, das unterstützend und im Ablauf unbemerkt funktionierend eingesetzt wird.

Vernetzte Gesundheitsversorgung wird zukünftig nur durch Leistungserbringer organisiert werden, die optimierte qualitätsgesicherte Behandlungspfade transparent abbilden können. Dazu ist es notwendig, sich vom Einzelkämpfer zum Netzwerker zu entwickeln und den initialen Mehraufwand dem mittelfristig zu erwartenden Mehrwert gegenüber zu stellen.

UNO – Urologische Netzwerk Organisation der Urologen Dr. med. Weber & Kollegen

Dr. med. Alwin Weber, Facharzt für Urologie,

Frankfurter Str. 37

64720 Michelstadt

EMail: weber@urologie-odenwald.de

Testen Sie samedi® jetzt einen Monat kostenlos

Kein Download, keine Installation nötig.