Internetsoftware samedi stellt neues Call-Center-Modul vor

samedi, das Patientenbuchungsportal und Überweisersystem bietet seit Kurzem ein Call-Center-Modul an, mit Hilfe dessen u.a. Versorgungszentren, Ärztenetze und Krankenkassen die Terminvergabe zentral steuern und das erste Mal just-in-time eine standortübergreifende Behandlungskoordination sicherstellen können.

Das Call-Center Modul ist für alle Einrichtungen zur Auslagerung der Terminvergabe geeignet und ermöglicht so eine starke Kosten- und Zeitreduzierung. Es richtet sich hauptsächlich an große standortübergreifende Versorgungszentren, Ärztehäuser und Ärztenetze sowie an Krankenkassen und Case Manager. Das Call-Center kann die Terminvergabe für ein oder mehrere (entfernte) Praxis- oder Klinikstandorte übernehmen, indem direkt online Termine in die Kalender von Arztpraxen, Gesundheitszentren und Kliniken gebucht werden.

Das Call-Center kann dabei nach den Wünschen der Praxen oder Kliniken die Terminbuchungen für Patienten vornehmen. Die für das Call-Center freigegeben Termine werden vorher nach den Regeln und Rechte der Praxen / Kliniken festgelegt. Durch die integrierte Workflow- und Ressourcenplanung wird erstens eine höhere Effizienz in den Behandlungseinrichtungen erreicht und zweitens die Behandlungsqualität sichergestellt, indem die Buchungsregeln auch die Qualitätsmanagementvorgaben beinhaltet. Das Call-Center kann dabei auf die freien Termine der ärztlichen Einrichtung zugreifen, kann aber nicht Patientendaten oder ähnliches einsehen. Vor diesem Hintergrund entspricht das Call-Center-Modul von samedi höchsten Datenschutzvorgaben.

Ein weiterer Vorteil liegt in der Übersicht: Auf einen Blick können die Verfügbarkeiten unterschiedlicher Behandlungen über mehrere Standorte von Praxen und Kliniken gleichzeitig angezeigt werden.

1. Einsatz in Versorgungszentren: Internes Call-Center

In größeren Versorgungszentren mit mehreren Standorten wird es als internes Call-Center zur Terminierung genutzt. Alle Standorte und alle Behandlungen werden bei der Terminvergabe auf einen Blick angezeigt. Auch Behandlungsketten, die beispielsweise gerade im zahnärztlichen Bereich sehr häufig vorkommen, werden übersichtlich dargestellt.

2. Einsatz in MZV, Arztnetzen und Krankenkassen: Externes Call-Center

Als externes Call-Center kommt das neue samedi Modul vor allem in MVZ, Arztnetzen oder bei Krankenkassen zum Einsatz, also jene Einrichtungen, in denen das Outsourcen der Telefonvergabe sinnvoll ist. Vor allem bei Behandlungsplanungen, wie beispielsweise Hausarzt, Facharzt, Chirurgische Konsultation, Reha-Termine und Nachfolgeuntersuchungen lassen sich hier optimal darstellen und die entsprechenden Termine vergeben.

Krankenkassen und Case Manager nutzen die neue samedi Funktionalität, um in der Behandlungskoordination und Patientenfallsteuerung praxis- und klinikübergreifend die Patienten zu den Praxen oder Kliniken führen zu können.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Behandlungskoordination und Patientenversorgung wird einfacher und schneller: der Patient wird per Mausklick zum Arzt gesteuert (Web2.0) anstatt per Telefon, Fax, Post oder E-Mail. Es gibt weniger Terminausfälle und eine höhere Planungssicherheit, da die Patienten an die Termine erinnert werden.

Die Praxis- bzw. Klinikadministration wird entlastet und Fehlbuchungen in der Praxis oder Fehlbelegungstage in der Klinik reduziert aufgrund der automatischen Ressourcenplanung. Die Koordinationsqualität wird dank verbindlicher, übersichtlicher Prozessgestaltung und Buchung verbessert.

3. Vorteil für Patienten

Auch die Patienten profitieren: wie bei samedi generell üblich, erhält der Patient eine Terminbestätigung und -erinnerung und wird informiert, falls es zu Terminänderungen (Wartezeiten) kommt. Auch erforderliche Unterlagen wie beispielsweise Anamnesebögen werden ihm automatisch zugesendet.

Testen Sie samedi® jetzt einen Monat kostenlos

Kein Download, keine Installation nötig.