Neue Schnittstellen zwischen samedi® und Duria eG

Jetzt duale Terminanzeigen sowie Rücksprung in die Patientenakte!

Okt. 2011, Berlin: Lange Zeit nutzten Ärzte in ihren Praxen beide Softwaresysteme, die nur einfache Schnittstellen zwischen den Patientenakten anboten. Doch das hat nun ein Ende. Inzwischen können Leistungserbringer und MFAs Informationen in den Terminkalender einfügen, die ebenfalls im anderen System erscheinen. Eine tiefergehende Integration beider Systeme ermöglicht jetzt sowohl den Rücksprung als auch den Rückschrieb in die Patientenakte. Mittels dieser neuen Integration lassen sich verschiedene Aktionen einfacher im Terminkalender steuern, bei gleichzeitiger Hinterlegung in beiden Systemen. Die praktische Umsetzung ist sehr einfach. Der Arzt oder die Praxisassistenz gibt im Terminkalender von samedi® einen neuen Termin und die Behandlungsart ein, welche sofort in der Patienteninformationsakte von Duria hinterlegt werden. Auf diese Weise bleibt die Übersichtlichkeit der Terminvergabe innerhalb des Praxismanagements erhalten.

Neue Integration schafft neue Maßstäbe

Termine können durch die engere Zusammenarbeit zwischen Dura und samedi® auf beiden Systemen sofort eingesehen und archiviert werden. Leistungserbringer haben die Möglichkeit auf diese Weise Behandlungspfade schneller zu rekonstruieren. Kostenträger sehen auf einem Blick, welche Behandlungen in der Vergangenheit am Patienten durchgeführt wurden. Ein weiterer Vorteil liegt in der Zeitersparnis, da der Arzt oder die MFA Termine nicht mehr selbstständig in beide Systeme einpflegen müssen. Die schnellere Einsicht der Terminvergaben kann somit zur stärkeren Auslastung aller Kapazitäten führen und bedeutet somit einen weiteren Schritt in Richtung Qualitätsmanagement.

Testen Sie samedi® jetzt einen Monat kostenlos

Kein Download, keine Installation nötig.