Reha 55+ - Demografischer Wandel und zunehmender Kostendruck erfordern neue Reha-Konzepte

Herr Tobias Krüger-Wauschkuhn, Arzt und Projektleiter des Bereichs Rehabilitation bei samedi®, hat mit der Universitätsklinik Schleswig-Holstein die Studie “Medizinische Rehabilitation bei älteren Versicherten (55plus)” im Journal Die Rehabilitation (2011; 50: 390–396) veröffentlicht.

Im Rahmen von leitfadengestützten Fokusgruppen mit Rehabilitanden unterschiedlicher Indikationen im Alter > 55 Jahre haben sich eine stärkere Patientenorientierung, insbesondere durch bessere Informierung und Mitspracherecht bei Therapieentscheidungen, sowie ein konkreter, individueller Nachsorgeplan und regelmäßige Nachbefragungen als wichtige Verbesserungsansätze für eine größere Nachhaltigkeit der Rehabilitation herausgestellt. Aus Expertensicht waren viele der geäußerten Bedürfnisse nachvollziehbar und berechtigt. Unter den aktuell bestehenden Bedingungen (zeitliche und personelle Restriktionen, Leitlinien) sei eine Umsetzung der rehabilitandenseitig geäußerten Vorschläge jedoch nur schwer realisierbar.

Dies definiert die Anforderung bzw. Herausforderung an IT- und Internet-gestützte Lösungen: Diese können die zeitlichen und personellen Restriktionen überwinden, indem sie eine automatisierte, individuelle Benachrichtigung und Befragung der Patienten ermöglichen sowie eine gemeinsame Informationsbasis für das shared decision making bereitstellen – eine wichtige Voraussetzung für mehr Compliance der Patienten und größere Nachhaltigkeit der Rehabilitation. Gerade in den Zeiten zunehmender chronischer und multipler Erkrankungen in höherem Alter sowie der Ausweitung der Lebensarbeitszeit wird der „Effizienz-Faktor Informationstechnologie“ immer wichtiger, um die begrenzten Personalressourcen zu entlasten und zusätzlichen Patientenservice zu bieten.

Testen Sie samedi® jetzt einen Monat kostenlos

Kein Download, keine Installation nötig.